Sie sind hier: Produktübersicht » Schkeuditzer Buchverlag
« Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 Nächste » (12 Bücher pro Seite)

Wissenschaftsforschung

Einblicke in ein Vierteljahrhundert 1967 bis 1992
Günter Kröber
Schkeuditzer Buchverlag 2008,
ISBN 978-3-935530-69-9
Art.Nr.1369

Mehr Details

Wir leben in einer technisierten Welt, in einer Technologiegesellschaft. Technologie ist angewandte Wissenschaft. Die Wissenschaft soll Probleme lösen helfen, doch wer fragt nach ihren eigenen Problemen, danach, was sie selbst bewegt und welcher Bedingungen es für ihre Entwicklung bedarf? Wovon hängt es ab, ob Wissenschaftler kreative Leistungen erbringen können? Welche Voraussetzungen müssen Gesellschaft, Staat und Politik sichern, damit sich Wissenschaft entwickeln kann? Agieren Wissenschaft und Politik auf gleicher Augenhöhe angesichts neuer gesellschaftlicher Herausforderungen? Was lehrt die Geschichte, wie wissenschaftlicher Fortschritt zustande kommt? Fragen dieser Art führten zu der Einsicht, daß die Wissenschaft selbst zum Gegenstand wissenschaftlicher Forschung werden müsse.
Das vorliegende Buch von Günter Kröber, der das Institut für Theorie, Geschichte und Organisation der Wissenschaft an der Akademie der Wissenschaften der DDR geleitet hat, bekundet mit Beiträgen zu den verschiedenen Facetten der Wissenschaftsforschung, daß die heutigen Probleme mitnichten grundsätzlich neuer Art sind und Antworten auf sie schon vor Jahrzehnten zumindest gesucht, wenn auch nicht immer schlüssig gefunden wurden.

12.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Die Straße als literarischer Topos

Beobachtungen zu Texten von Brigitte Reimann und Sibylle Berg
Katja Semmler
Schkeuditzer Buchverlag 2008,
ISBN 978-3-935530-66-8
Art.Nr.1366

Mehr Details

Die Bedeutungen von Straßen sind vielfältig: Transport, Handel und Kommunikation sind die wichtigsten. Der Schritt aus einer Behausung auf die Straße ist gleichzeitig der Schritt aus dem privaten Raum in die Öffentlichkeit. Das Haus steht statisch am Straßenrand, die Straße hingegen bedeutet Bewegung, Dynamik und Wandel für das Individuum wie auch für die Gesellschaft. Der Straßenraum ist Ort und Zeuge des Wandels und der Veränderung. Wandel und Veränderung sind auch zwei Begriffe für literarische Charaktere. Straßen und Literatur rücken aus dieser Sicht nah aneinander heran.
Brigitte Reimann und Sibylle Berg haben in ihren Romanen diese Dynamiken aufgegriffen und ihre Protagonistinnen entlang den Straßen, die sie während der abwechslungsreichen Handlung betreten, wachsen lassen. Damit setzt sich vorliegendes Buch auseinander.
Katja Semmler, Jahrgang 1976, ist im thüringischen Eisenberg aufgewachsen. Nach Abitur und Berufsausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation hat sie an der Universität Potsdam Germanistik, Romanistik und Medienwissenschaften studiert.

15.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Aggression auf Filzlatschen?

Gespräche mit dem Außen- und Deutschlandpolitiker Egon Bahr
Detlef Nakath (Hrsg.)
Schkeuditzer Buchverlag 2008,
ISBN 978-3-935530-70-5
Art.Nr.1370

Mehr Details

Als Egon Bahr am 15. Juli 1963 in einer Rede an der Evangelischen Akademie in Tutzing seine Formel vom „Wandel durch Annäherung“ prägte, stieß er bei zahlreichen Politikern in Ost und West auf großen Widerstand. Selbst politische Freunde und Weggefährten standen seiner und Willy Brandts Strategie reserviert bis kritisch gegenüber. Herbert Wehner bezeichnete sie als „Ba(h)ren Unsinn“ In der DDR – dem Hauptadressat dieser Politik – konterte Außenminister und SED-ZK-Mitglied Otto Winzer die in Tutzing formulierte politische Zielsetzung mit
der Einschätzung, „Wandel durch Annäherung“ sei nichts anderes als „Konterrevolution auf Filzlatschen“.
Der vorliegende Band vereint insgesamt neun Interviews und Gespräche mit Egon Bahr sowie biografische Artikel über den herausragenden Außen- und Deutschlandpolitiker.

9.00€Preis:
Loading Aktualisieren

„Wer zu spät kommt ...“ Heft 9

Zur Außen- und Deutschlandpolitik am Ende der achtziger Jahre
Daniel Küchenmeister, Detlef Nakath,
Gerd-Rüdiger Stephan (Hrsg.)
ISBN 978-3-935530-63-7
Art.Nr. 1363

Mehr Details

Gegenstand des 10. Potsdamer Kolloquiums zur Außen- und Deutschlandpolitik im Oktober 2006 waren die achtziger Jahre des vorigen Jahrhunderts, dem Vorspiel zum letzten Kapitel der Existenz der DDR und der vierzigjährigen Geschichte deutsch-deutscher Beziehungen.
Der vorliegende Band dokumentiert vor allem die Podiumsgespräche über die Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten, den SED-SPD-Dialog und das Verhältnis der DDR zu osteuropäischen Reformversuchen. Als
Zeitzeugen und Wissenschaftler kommen u. a. Klaus-Dieter Ernst, Valentin Falin, Karl Feldmeyer, Wolfgang Grabowski, Herbert Häber, Oskar Lafontaine, Detlef Nakath, Horst Neubauer, Otto Pfeiffer, Siegfried Prokop, Rolf Reißig, Gerd Vehres und Jürgen van Zwoll zu Wort.

10.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Nukleare Weiterverbreitung oder Kernwaffenabrüstung?

Iran, Israel und Nordkorea – die Zukunft des Nonproliferationsvertrages
Heft 10
Lothar Schröter (Hrsg.)
ISBN 978-3-935530-68-2, 96 Seiten
Art.Nr.1368

Mehr Details

Wissenschaftler, die sich mit Frieden und Krieg, mit Abrüstung und Aufrüstung beschäftigen, treffen vernichtende Einschätzungen. „Rüstungskontrolle, Abrüstung und Nichtweiterverbreitung liegen in einer präzedenzlosen Agonie.“ Gar von der „Hinrichtung der Rüstungskontrolle“ ist die Rede. Und: „Vor den Augen der Welt stürzt so das über Jahrzehnte errichtete völkerrechtliche Abrüstungsgebäude in sich zusammen.“ Im Zentrum bei alledem stehen die nuklearen Rüstungen und der nukleare Nichtweiterverbreitungsvertrag. Und hier richtet sich der öffentliche Fokus auf den Iran und die Koreanische
Demokratische Volksrepublik. Tatsächlich gehört auch Israel dazu.
Aber: Tragen nicht die fünf nuklearen Weltmächte die Hauptverantwortung dafür, dass Kernwaffen nicht weiterverbreitet, sondern letztlich abgeschafft werden?
Der vorliegende Band beinhaltet Beiträge von Sebastian Harnisch, Oliver Meier, Fritz Sayatz und Lothar Schröter, gehalten auf dem 9. Militärpolitischen Symposium der Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg. Die Beiträge folgen durchaus nicht dem Mainstream der veröffentlichten Meinung.

9.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Landtage und Europäische Union

Die Landtage und europapolitische Entscheidungen
Heft 4
Jochen Dankert
ISBN 978-3-935530-65-1
Art.Nr.1365

12.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Für einen demokratischen Sozialismus

Chronik der PDS in Brandenburg 1989-2007
Gerlinde Grahn (Hrsg.)
ISBN 978-3-935530-75-0
272 Seiten, Art.Nr.1375

Mehr Details

Nach dem Außerordentlichen Parteitag der SED/PDS im Dezember 1989 begann auch für die linken Kräfte in Brandenburg der Weg der Erneuerung hin zur Partei des demokratischen Sozialismus. Für die Partei ging es um eine grundlegende programmatische Neuorientierung und um ihre Anteilnahme an der Entwicklung des Landes sowohl durch ihre Tätigkeit in den parlamentarischen Vertretungen als auch durch außerparlamentarische Aktionen. Dieser Weg fand einen weiteren Höhepunkt mit der Bildung der Partei DIE LINKE im September 2007.
Als einziger in den neuen Bundesländern nahm der Landesverband Brandenburg der PDS an der Ausarbeitung der Landesverfassung teil und wurde damit auch verfassungsgebende Partei. Die Partei war wesentlicher Mitgestalter des "Brandenburger Weges"; die PDS-Fraktion engagiert sich bis heute im Brandenburger Landtag als konstruktive Opposition für die Umsetzung der "modernsten Landesverfassung Deutschlands".
Die vorliegende Chronik umfasst den Zeitraum von 1989 bis 2007. In ihr werden Fakten dargestellt, aber keine Wertung von Ereignissen und Inhalten vorgenommen.
Anliegen ist es, die Vielfalt der Aktivitäten der PDS in den einzelnen Kreisverbänden und Orten, den Arbeits- und Interessengemeinschaften und die Wirksamkeit der Landtagsfraktion als wesentlichem Teil des Landesverbandes
umfassend darzustellen.
Bei der Zusammenstellung der Daten konnte von einer relativ umfangreichen Material- und Quellengrundlage ausgegangen werden, die eine Fülle von Informationen bot.
Die Chronik verdeutlicht, dass die PDS die Entwicklung des Landes Brandenburg nicht nur kritisch begleitet, sondern eigene Vorschläge für ein lebenswertes Land eingebracht und um deren Verwirklichung gerungen hat.

17.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Ziehen wir an einem Strang?!

Gewerkschaften, soziale Bewegungen,
Nichtregierungsorganisationen, Parteien
Heft 3
Judith Dellheim/Simon Teune/Andreas Trunschke (Hrsg.)
ISBN 978-3-935530-64-4
Artz.Nr.1364

12.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Gemeinsam für eine neue deutsche Republik?

LDPD und SED 1945 bis 1948
Manfred Bogisch
ISBN 978-3-935530-76-7
196 Seiten
Art.Nr.1376

Mehr Details

Prof. Dr. Manfred Bogisch hat sich seit Ende der sechziger Jahre intensiv mit der Geschichte der LDPD beschäftigt. Ihn interessiert die widerspruchsvolle Gründungsgeschichte seiner Partei ebenso wie der zum Scheitern verurteilte Versuch der LDPD, sich in den Dienst einer durch die Besatzungsmacht Sowjetunion geprägten antifaschistisch-demokratischen Ordnung zu stellen und dabei zugleich "dem Hegemoniebestreben der SED entgegenzuwirken".
Bogisch kommt am Ende seines Buches zu dem Schluss, dass weder die LDPD noch die CDU in der Sowjetischen Besatzungszone bzw. der DDR eine realistische Alternative hatten, als auf Dauer "Verbündete" der SED zu sein. Mit dem vorliegenden Band leistet der Autor einen wichtigen Beitrag zur Schließung von Lücken im Forschungsstand über die Geschichte der Parteien und des politischen Systems in der Sowjetischen Besatzungszone bzw. der späteren DDR.

12.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Am Ende des Fortschritts?

“Sozialismus in den Farben der DDR”
Steffen Kludt
ISBN 978-3-935530-77-4, 168 Seiten, Art.Nr.1377

Mehr Details

Als „Sieger der Geschichte“ trat die antifaschistische Gründergeneration der DDR nach 1945 an, um ihren "Traum vom besseren Leben" zu verwirklichen. Aufbauend auf ihren jugendlichen Sozialisationserfahrungen in den harten Kämpfen der Weimarer Republik und im antifaschistischen Widerstand wollten sie ihr sozialistisches Fortschrittsprojekt nun endlich verwirklichen. Sie setzten dabei besonders auf die Jugend.
Mit dem sich in den 1980er Jahren vollziehenden tief greifenden Mentalitäts- und Wertewandel distanzierte sich die Jugend der DDR zunehmend von den proletarisch-antifaschistischen Jugendidealen der alten Männer im Politbüro der SED und stand der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Stagnation des Realsozialismus mit Unverständnis gegenüber. Als die antifaschistische „Alte Garde“ 1989 abtreten musste, fand auch ihr Generationsprojekt „Sozialismus in den Farben der DDR“ sein bitteres Ende. Ausgehend von einer generationsgeschichtlichen Perspektive setzt sich das vorliegende Buch mit der „Implosion“ des Realsozialismus auseinander.
Steffen Kludt, Jahrgang 1978, ist im brandenburgischen Wittenberge aufgewachsen. Er studierte an der Universität Potsdam Geschichte und Politische Bildung auf Lehramt.

18.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Sechs Tage in einer anderen Welt

Das Weltsozialforum 2005 in Porto Alegre
Heft 2
Andreas Trunschke
ISBN 3-935530-43-9
Art.Nr.1343

Mehr Details

"Eine andere Welt ist möglich!" - diese Überzeugung zieht immer mehr Menschen in ihren Bann. Besonders deutlich wird dies auf den weltweit stattfindenden Sozialforen. Für jeden, der einen Eindruck von der Kraft der Sozialforen gewinnen, das Neue an ihnen verstehen und an dieser machtvollen Bewegung teilhaben will, wird dieses Buch ein nützlicher Begleiter sein.

8.50€Preis:
Loading Aktualisieren

Allerlei Leben

Gedichte – vorwiegend heiter
Uwe Johannsen
ISBN 978-3-935530-84-2
Art.Nr. 1384

7.50€Preis:
Loading Aktualisieren
 
LoadingUpdating...
Es werden 12 Bücher pro Seite angezeigt: « Erste Seite « Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 Nächste » Letzte Seite »