Sie sind hier: Produktübersicht » Die Straße als literarischer Topos

Die Straße als literarischer Topos

Beobachtungen zu Texten von Brigitte Reimann und Sibylle Berg
Katja Semmler
Schkeuditzer Buchverlag 2008,
ISBN 978-3-935530-66-8
Art.Nr.1366



Die Bedeutungen von Straßen sind vielfältig: Transport, Handel und Kommunikation sind die wichtigsten. Der Schritt aus einer Behausung auf die Straße ist gleichzeitig der Schritt aus dem privaten Raum in die Öffentlichkeit. Das Haus steht statisch am Straßenrand, die Straße hingegen bedeutet Bewegung, Dynamik und Wandel für das Individuum wie auch für die Gesellschaft. Der Straßenraum ist Ort und Zeuge des Wandels und der Veränderung. Wandel und Veränderung sind auch zwei Begriffe für literarische Charaktere. Straßen und Literatur rücken aus dieser Sicht nah aneinander heran.
Brigitte Reimann und Sibylle Berg haben in ihren Romanen diese Dynamiken aufgegriffen und ihre Protagonistinnen entlang den Straßen, die sie während der abwechslungsreichen Handlung betreten, wachsen lassen. Damit setzt sich vorliegendes Buch auseinander.
Katja Semmler, Jahrgang 1976, ist im thüringischen Eisenberg aufgewachsen. Nach Abitur und Berufsausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation hat sie an der Universität Potsdam Germanistik, Romanistik und Medienwissenschaften studiert.

Preis: 15.00€
Loading Aktualisieren
LoadingUpdating...