Sie sind hier: Produktübersicht » Deutsch-südafrikanische Beziehungen Heft 11
Deutsch-südafrikanische Beziehungen Heft 11

Deutsch-südafrikanische Beziehungen Heft 11

DDR – Bundesrepublik – vereintes Deutschland
Ulrich van der Heyden/Gerd-Rüdiger Stephan (Hrsg.)
ISBN 978-3-935530-74-3
112 Seiten
Art.Nr. 1374



Der vorliegende Band dokumentiert das 12. Potsdamer Kolloquium zur Außen- und Deutschlandpolitik vom November 2008, welches sich mit der Politik der beiden deutschen Staaten und des vereinten Deutschland gegenüber dem südlichen Afrika sowie der Haltung der Deutschen in Vergangenheit und Gegenwart zur Entwicklung in Südafrika beschäftigt.
Dabei geht es vor allem um die Solidarität in Ost- und Westdeutschland für den Befreiungskampf vor allem des südafrikanischen Volkes gegen das Apartheid-Regime, aber auch um die Unabhängigkeit Namibias, Simbabwes, Angolas oder Mocambiques. Es geht um die Unterstützung bzw. Nichtunterstützung der Befreiungsbewegungen in Gestalt von ANC, SWAPO oder den Gewerkschaften durch Bonn und Ost-Berlin. Es geht um die Transformation der südafrikanischen Gesellschaft seit dem Amtsantritt des ersten demokratisch gewählten Präsidenten der Republik Südafrika, Nelson Mandela, und die Perspektiven in der näheren Zukunft.
In den Debatten und Beiträgen kommen ausgewiesene Wissenschaftler, Publizisten und Zeitzeugen zu Wort, u. a. Ulrich van der Heyden, Wolfgang Hundt, Hein Möllers, Dieter Pietsch, Klaus von der Ropp, Hans-Georg Schleicher und Hans-Joachim Vergau.

Preis: 10.00€
Loading Aktualisieren
LoadingUpdating...