Sie sind hier: Produktübersicht » Beiträge zur Militärgeschichte und Militärpolitik
« Vorherige Seite 1 2 Nächste » (12 Bücher pro Seite)

ZUKUNFT FÜR AFGHANISTAN?

Politik und Militär in der Konfliktbewältigung am Hindukusch
Heft 14
Lothar Schröter (Hrsg.)
ISBN 978-3-935530-91-0
144 Seiten
Art.Nr. 1391

Mehr Details

Am Heiligen Abend 2009 mahnte Bischöfin Margot Käßmann: „Nichts ist gut in Afghanistan.“ Von den in Deutschland Ton angebenden politischen und militärischen Kreisen war die Kirchenfrau dafür heftig attackiert worden. Doch ein Jahr später hörte der Bündnisgrüne Christian Ströbele von fast all seinen Gesprächspartnern in Afghanistan, dass die Sicherheitslage schlechter geworden sei. Dagegen stehen die Erfolgsmeldungen, die aus der NATO-Zentrale
ebenso erklingen wie aus den Hauptstädten der im Feldzug am Hindukusch beteiligten Staaten, darunter aus dem offiziellen Berlin.
Der zehnte Jahrestag des Kriegsbeginns war für die Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg 2011 Anlass genug, bei seinem 13. Militärpolitischen Symposium Bilanz zu ziehen und auf die Perspektiven des afghanischen Dramas zu blicken. Sie verheißen nichts Gutes.

10.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Künftige Supermacht in Asien?

Militärpolitik und Streitkräfte der Volksrepublik China
Heft 13
Lothar Schröter (Hrsg.)
ISBN 978-3-935530-87-3
112 Seiten
Art.Nr. 1387

Mehr Details

Jedermann staunt über das rasante Wirtschaftswachstum der Volksrepublik China, die in dieser Beziehung zur stärksten Macht in Asien aufsteigt und sich dabei immer noch zu sozialistischen Zielen bekennt. Hierzu gibt es nicht wenige Analysen. Auch zur sozialpolitischen Situation dringen viele Informationen nach Europa. Weit weniger gilt das für die Militär- und Sicherheitspolitik der Volksrepublik. Hinzu kommt: Was im Westen einschlägig auf dem offenen Markt erscheint, ist häufig durch eine Brille betrachtet, die an den Kalten Krieg erinnert. Der antisozialistische Reflex beherrscht die Berichterstattung, und mitunter findet er sich auch in der seriösen Wissenschaft. Gründe genug also, dass sich das 12. Friedens- und Sicherheitspolitisches Symposium der Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg 2010 dieses Themas annahm. Es ist ihr gelungen, von der begrenzten „community“ von Wissenschaftlern zu diesem Thema einige gestandene Referentinnen und Referenten zusammenzuführen, wozu auch die offizielle Sicht, vorgetragen vom Heeresattaché der Volksrepublik Chinas in Deutschland, gehört.

10.00€Preis:
Loading Aktualisieren

50 Jahre NATO

Bilanz und Perspektiven
Heft 1
Reinhard Brühl, Lothar Schröter (Hrsg.)
GNN Schkeuditz 2000,
ISBN 3-89819-031-5
Art.Nr.4031

Mehr Details

Am Tage des Jubiläums befand sich die NATO, die für sich in Anspruch nahm, in diesen Jahrzehnten den Frieden bewahrt zu haben, im ersten Krieg ihrer Geschichte.

10.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Stahlhelm, Blauhelm, Friedenstaube

Friedenssicherung am Beginn des 21. Jahrhunderts
Heft 2
Reinhard Brühl, Lothar Schröter (Hrsg.)
GNN Schkeuditz 2000,
ISBN 3-89819-063-3
Art.Nr.4063

Mehr Details

Als vor etwa einem Jahrzehnt die Konfrontation der Weltmächte beendet schien, hofften viele Menschen auf eine Zeit des Friedens. Die Gegenwart gestaltet sich leider anders.

10.50€Preis:
Loading Aktualisieren

Bundeswehrreform

Reform der Bundeswehr?
Heft 3
Reinhard Brühl, Lothar Schröter (Hrsg.)
GNN Schkeuditz 2002,
ISBN 3-89819-109-5
Art.Nr.4109

Mehr Details

Beiträge des Symposiums "Vom deutschen Boden soll nur noch Frieden ausgehen? Militärpolitische Grundsatzentscheidungen der Bundesregierung am Beginn des neuen Jahrzehnts" im März 2001.

10.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Streitkräfte unter dem Doppeladler

Militärpolitik, Militärdoktrin, Streitkräfte und Militärreform Russlands und die deutschen Interessen
Heft 4
Rolf Lehmann, Lothar Schröter (Hrsg.)
GNN Schkeuditz 2003,
ISBN 3-89819-143-5
Art.Nr.4143

Mehr Details

Gibt es für Russland ein Zurück als Welt-, wenigstens als gestärkte Großmacht? Wo liegen die deutschen Interessen im Verhältnis zu Russland? Wie steht es um die russische Militärreform? Die Beiträge des 4. Militärpolitischen Symposiums wollen einige Antworten auf die komplizierten Fragen geben.

10.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Streitkräfte gegen Terroristen?

Internationale Militär- und Sicherheitspolitik nach dem 11. September 2001
Heft 5
Rolf Lehmann, Lothar Schröter (Hrsg.)
Schkeuditzer Buchverlag 2004,
ISBN 3-935530-31-5
Art.Nr.1331

Mehr Details

Das es Terrorismus in der Welt gibt, darüber herrscht Einigkeit. Doch damit hört die Übereinstimmung bereits auf. Man streitet heftig über den Begriff: Was gehört alles dazu? Wer bestimmt die Scheidelinie zwischen gewaltsamen Widerstand gegen Unterdrückung und Okkupation oder zwischen nationalen und sozialen Befreiungskämpfen einerseits und Terrorismus andererseits?

10.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Militärgeschichte - Erfahrung und Nutzen

Beiträge zum 80. Geburtstag von Reinhard Brühl
Heft 6
Detlef Nakath/Lothar Schröter (Hrsg.)
Schkeuditzer Buchverlag 2005,
ISBN 3-935530-39-0
Art.Nr.1339

Mehr Details

Generalmajor a.D. Prof. Dr. Reinhard Brühl steht wie kaum ein anderer für die Militärgeschichtswissenschaft in der DDR. Der thematische Bogen des Bandes spannt sich von der Militärgeschichte des 19. Jahrhunderts über die Militärgeschichtsschreibung im Reichsarchiv für den Revanchekrieg (1919-1935) bis zur Geschichte der Nationalen Volksarmee der DDR.

11.50€Preis:
Loading Aktualisieren

Europa und Militär

Europäische Friedenspolitik oder Militarisierung der EU
Heft 7
Lothar Schröter (Hrsg.)
Schkeuditzer Buchverlag 2005,
ISBN 3-935530-40-4
Art.Nr.1340

Mehr Details

Anfang diesen Jahres begann der Ratifizierungsprozess für die Verfassung der Europäischen Union. Welchen Weg wird Europa gehen? Zu viel Unkenntnis herrscht vor bei den 451 Millionen Bürgerinnen und Bürgern der EU in der existenziellen Frage, ob die Europäische Union ein Friedensfaktor für den Kontinent und die ganze Welt bleibt.

10.00€Preis:
Loading Aktualisieren

MEDIEN UND KRIEG – verhindern, dulden oder rechtfertigen?

„’s ist Krieg, ‘s ist Krieg – die Medien sind dran!“
Heft 8
Lothar Schröter / Frank Schubert (Hrsg.)
Schkeuditzer Buchverlag 2007
ISBN 978-3-935530-59-0
Art.Nr.1359

Mehr Details

Albert Einstein war sich sicher: "In zwei Wochen kann durch die Zeitungen die urteilslose Menge in irgendeinem Lande in einen Zustand solcher Wut und Aufregung versetzt werden, dass die Männer bereit sind, als Soldaten gekleidet zu töten und sich töten zu lassen für die nichtswürdigen Ziele irgendwelcher Interessenten." Wer sind die Interessenten?
Schon Platon wusste die Antwort: "... über den Besitz von Geld und Gut entstehen alle Kriege ..."
Anlass genug, die Ideen der beiden großen Denker zusammenzuführen und zu fragen: Gibt es Wechselwirkungen zwischen dem schrecklichen gesellschaftlichen Phänomen des Krieges und den Massenmedien?
Acht Gesellschaftswissenschaftler, darunter anerkannte Medienfachleute – Heiko Hilker, Luc Jochimsen, Sebastian Köhler, Günter Platzdasch, Gerhard Paul, Frank Schubert, Eckart Spoo und Torsten Sydow – versuchen, Antworten zu finden. Sie greifen damit in eine hoch aktuelle Diskussion in der Friedensforschung und zum Verhältnis von Massenmedien und Demokratie ein.

10.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Getrennt Marschiert

Die beiden deutschen Armeen im Kalten Krieg
Heft 9
Lothar Schröter (Hrsg.)
Schkeuditzer Buchverlag 2007
ISBN 978-3-935530-60-6
Art.Nr.1360

Mehr Details

"Die Streitkräfte der beiden deutschen Staaten sind bewaffnete Instrumente von Staaten unterschiedlicher Gesellschaftsordnung, Politik und Perspektive. Sie sind Teile zweier in ihrem Militärprogramm, in ihrer Militärpolitik und in ihrer Militärdoktrin diametral entgegengesetzter Militärkoalitionen. Sie stehen sich im Brennpunkt der Spannungen in Europa – in Deutschland – mit einem hohen Grad militärischer Bereitschaft unmittelbar gegenüber."
Nicht vieles, was die Militärhistoriografie der DDR zur deutschen Zeitgeschichte zuwege gebracht hat, überstand die Ereignisse von 1989/90. Diese Einschätzung von 1965 gehört dazu. Der 50. Gründungstag beider deutscher Armeen 1955/56 ist Anlass für sieben Gesellschaftswissenschaftler aus Ost und West, Bilanzen über das Militär in Deutschland vom Kriegsende 1945 bis zur Gegenwart zu ziehen.

10.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Nukleare Weiterverbreitung oder Kernwaffenabrüstung?

Iran, Israel und Nordkorea – die Zukunft des Nonproliferationsvertrages
Heft 10
Lothar Schröter (Hrsg.)
ISBN 978-3-935530-68-2, 96 Seiten
Art.Nr.1368

Mehr Details

Wissenschaftler, die sich mit Frieden und Krieg, mit Abrüstung und Aufrüstung beschäftigen, treffen vernichtende Einschätzungen. „Rüstungskontrolle, Abrüstung und Nichtweiterverbreitung liegen in einer präzedenzlosen Agonie.“ Gar von der „Hinrichtung der Rüstungskontrolle“ ist die Rede. Und: „Vor den Augen der Welt stürzt so das über Jahrzehnte errichtete völkerrechtliche Abrüstungsgebäude in sich zusammen.“ Im Zentrum bei alledem stehen die nuklearen Rüstungen und der nukleare Nichtweiterverbreitungsvertrag. Und hier richtet sich der öffentliche Fokus auf den Iran und die Koreanische
Demokratische Volksrepublik. Tatsächlich gehört auch Israel dazu.
Aber: Tragen nicht die fünf nuklearen Weltmächte die Hauptverantwortung dafür, dass Kernwaffen nicht weiterverbreitet, sondern letztlich abgeschafft werden?
Der vorliegende Band beinhaltet Beiträge von Sebastian Harnisch, Oliver Meier, Fritz Sayatz und Lothar Schröter, gehalten auf dem 9. Militärpolitischen Symposium der Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg. Die Beiträge folgen durchaus nicht dem Mainstream der veröffentlichten Meinung.

9.00€Preis:
Loading Aktualisieren
 
LoadingUpdating...
Es werden 12 Bücher pro Seite angezeigt: « Erste Seite « Vorherige Seite 1 2 Nächste » Letzte Seite »