Sie sind hier: Produktübersicht » Opfer deutscher Teilung
Opfer deutscher Teilung

Opfer deutscher Teilung

Beim Grenzschutz getötet
Kurt Frotscher / Horst Liebig
ISBN 3-89819-198-2
Art.Nr. 4198



Die Autoren wollen mit ihrer Schrift an junge Männer erinnern, die in den Jahren zwischen 1949 und 1985 beim Grenzdienst an der Demarkationslinie/Staatsgrenze getötet wurden. An dieser durch die deutsche Teilung vor 60 Jahren entstandenen Ost-West-Konfrontationslinie des Kalten Krieges starben sie in Ausübung gesetzlich sanktionierter Dienstpflichten. Die Täter kamen aus den eigenen Reihen, waren fluchtwillige DDR-Bürger, verstanden sich als Fluchthelfer, blieben unbekannt oder gehörten zu bewaffneten Organen beiderseits der Grenze.
Die beiden Buchautoren stellen Umstände, Hintergründe und Zusammenhänge des Todes dar und nennen auch die Täter beim Namen. Sie erinnern an Gedenkstätten, die man zu Ehren der Opfer errichtete, und recherchierten darüber, was von diesen nach 1990 übrig blieb.
In seinen "Gedanken zum Gedenken" mahnt der Potsdamer Schriftsteller Walter Flegel: "Wir stehen an Gräbern, die zu unserer gemeinsamen Geschichte und Schuld gehören und zu unserem gemeinsamen Versagen und Aufbruch."
Relevantes Bild- und Kartenmaterial sowie Gesetze, die den Grenzdienst tangierten, ergänzen die Publikation.

Preis: 12.00€
Loading Aktualisieren
LoadingUpdating...