Sie sind hier: Produktübersicht » 2005

Opfer deutscher Teilung

Beim Grenzschutz getötet
Kurt Frotscher / Horst Liebig
ISBN 3-89819-198-2
Art.Nr. 4198

Mehr Details

Die Autoren wollen mit ihrer Schrift an junge Männer erinnern, die in den Jahren zwischen 1949 und 1985 beim Grenzdienst an der Demarkationslinie/Staatsgrenze getötet wurden. An dieser durch die deutsche Teilung vor 60 Jahren entstandenen Ost-West-Konfrontationslinie des Kalten Krieges starben sie in Ausübung gesetzlich sanktionierter Dienstpflichten. Die Täter kamen aus den eigenen Reihen, waren fluchtwillige DDR-Bürger, verstanden sich als Fluchthelfer, blieben unbekannt oder gehörten zu bewaffneten Organen beiderseits der Grenze.
Die beiden Buchautoren stellen Umstände, Hintergründe und Zusammenhänge des Todes dar und nennen auch die Täter beim Namen. Sie erinnern an Gedenkstätten, die man zu Ehren der Opfer errichtete, und recherchierten darüber, was von diesen nach 1990 übrig blieb.
In seinen "Gedanken zum Gedenken" mahnt der Potsdamer Schriftsteller Walter Flegel: "Wir stehen an Gräbern, die zu unserer gemeinsamen Geschichte und Schuld gehören und zu unserem gemeinsamen Versagen und Aufbruch."
Relevantes Bild- und Kartenmaterial sowie Gesetze, die den Grenzdienst tangierten, ergänzen die Publikation.

12.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Warum? Für Wen? Wohin?

7 Jahre PDS Mecklenburg-Vorpommern in der Regierung
Edeltraut Felfe, Erwin Kischel, Peter Kroh (Hrsg.)
ISBN 3-89819-209-1
Art.Nr.4209

Mehr Details

Mitregieren als "Gesellenstück der PDS"
in Mecklenburg-Vorpommern
Schweriner Landtagsabgeordnete, Wissenschaftler, zumeist Mitglieder der PDS in politischer Verantwortung, Junge ohne Sicherheitsgurt und Ältere, deren Helme schon Dellen haben, Kollegen aus der Gewerkschaft und von der SPD-Linken in Mecklenburg-Vorpommern analysieren, berichten, kritisieren, verteidigen, antworten, wägen Erreichtes, markieren Grenzen zum Gewünschten und befragen die Geschichte.
Ein Seitenblick auf "Lehrjahre in Sachsen-Anhalt" und auf kein "Meisterstück in Bonn" aber Vorübungen in Berlin, vervollständigt die recht unterschiedlichen Perspektiven der Autoren.
Regierungsteilhabe verkommt zum Dogma, wenn eine sozialistische Partei immer weniger nach Bedingungen und Voraussetzungen für erfolgreiches Mitregieren im Interesse "derer da unten" fragt. Das bisherige Kräfteverhältnis lässt einen Politikwechsel oder gar sozialistische Transformationsprojekte per Regierungsteilhabe
in Bundesländern nicht zu, so ein Fazit von Autorinnen und Autoren.
Dokumente aus der Partei vermitteln die Sorge, dass "wir vielleicht irgendwann so etabliert sind, dass wir nicht mehr gebraucht werden..."
Untersuchungen zu diversen Politikfeldern zeigen detailliert Fortschritte und Misserfolge seit 1998. Die Autorinnen und Autoren reflektieren auch Hoffnungen, die meinen, wenn ich mit Ausdauer und Klugheit eine Schuhbürste als Säugetier behandle, so wird sie schon irgendwann Milchdrüsen bekommen. Andere hingegen sind sich mit Friedrich Engels sicher: Das wird nicht sein. Schuhbürsten werden auch mit viel Regierungsgeschick keine Milch geben.
Geleitwort von Hans Modrow
Beiträge von: Gerhard Bartels, Barbara Borchardt, Ellen Brombacher, Wolfgang Dietrich, Edeltraut Felfe, Marko Ferst, Gerd Friedrich, Erwin Kischel, Torsten Koplin, Bernd Krause, Peter Kroh, Heinz Niemann, Eckhard Ribitzki, Carsten Schulz, Birgit Schwebs
Interviews mit: Rudolf Borchert, Antje Brose, Kerstin Kassner, Thomas Schober, Arnold Schoenenburg

15.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Pham Xuan An

Kundschafter für die Befreiung Vietnams
Hoang Hai Van und Tan Tu
ISBN 3-89819-206-7
Art.Nr.4206

Mehr Details

Die beiden Korrespondenten der Jugendzeitung Vietnams Hoang Hai Van und Tan Tu berichten Geschichten über General Pham Xuan An, einen Kundschafter der »viet cong«, der vietnamesischen Befreiungskräfte. Über zwanzig Jahre arbeitete er in Saigon und übermittelte die geheimsten Informationen über Politik, Strategie und Taktik der französischen Kolonialmacht, der USA-Aggressoren und ihrer Saigoner Marionetten an die Führung des vietnamesischen Befreiungskampfes. Vor 1954 arbeitete Pham Xuan An für das Generalkommando der französischen Armee. Danach war er in der Abteilung für Politische, Kulturelle und Soziale Studien der Ngo Dinh Diem-Administration tätig. Nach einem Studium in den Vereinigten Staaten arbeitete er bis 1975 auch als Reporter für die britische Nachrichtenagentur Reuters und das US-amerikanische Magazin TIME. Aber seine wirkliche Aufgabe wurde vor 1975 nicht offenbart.

9.50€Preis:
Loading Aktualisieren

Spuren der Wahrheit - Bewahrenswertes DDR-Erbe

Unabhängige Autorengemeinschaft “Als Zeitzeugen erlebt”, Horst Jäkel (Hrsg.)
ISBN 3-89819-208-3
Art.Nr. 4208

Mehr Details

Für die über 75 Autoren dieses Buches zwischen 17 und 90 Jahren verbietet sich einäugige Sicht auf die kleine deutsche Republik, verbietet sich einseitiges Hervorheben nicht zu leugnender Defizite. Professionelle und ungeübte Schreiber wehren sich mit ihren persönlichen Erlebnisberichten gegen das Tilgen der DDR als zukunftsträchtiger Staat durch die aktuelle Geschichtsschreibung. Die Sammlung von Berichten und Erzählungen aus dem Osten und Westen Deutschlands beweist: Die DDR ist nicht totzukriegen.

19.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Mit Bismarck nach Bad Kissingen - Mit Heine im Kastanienwäldchen

Armin Stolper
ISBN 3-89819-207-5
Art.Nr. 4207

Mehr Details

Fährt der Autor zu Kur nach Bayern, trifft er auf den Kanzler des wilhelminischen Reiches; kommt er aus dem Berliner Maxim Gorki Theater, muß er neuerdings am Dichter vorbei, der Deutschland als Wintermärchen besang. Beide haben ihm aus ihrer Zeit manches zu erzählen, aber der Autor wäre kein engagierter Zeitgenosse von heute, würde er dem Politiker und dem Poeten nicht seinerseits einiges berichten, was unser Leben am Beginn des neuen Jahrtausend bedrückt und bedrängt. So entstand ein Lesebuch für Lesewillige, die Spaß an literarisch-pointierten Spaziergängen haben.

15.00€Preis:
Loading Aktualisieren

Die extreme Rechte im Osten-Gegenstrategien

Komunalpolitisches Forum Sachsen
ISBN 3-89819-212-1
168 Seiten
Art.Nr. 4212

Mehr Details

Mit der vorliegenden Publikation dokumentiert die Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen die Ergebnisse ihrer Konferenz vom 9. und 10. September 2005, die sie gemeinsam mit dem Kommunalpolitischen Forum Sachsen und mit Unterstützung der PDS-Fraktion im Sächsischen Landtag durchgeführt hat.
Mit dieser Analyse der Wähler der extremen Rechten im Osten und Überlegungen zu Gegenstrategien greift sie auf eine nunmehr fast fünfzehnjährige Tradition der Forschung und politischen Bildungsarbeit zurück.

10.50€Preis:
Loading Aktualisieren
 
LoadingUpdating...