Sie sind hier: Produktübersicht » Produktübersicht

Zone - Macht - Staat

Politische und ökonomische Entwicklungen in der sowjetischen Besatzungszone
Siegfried Kupper
ISBN 978-3-935530-80-4
388 Seiten
Art.Nr. 1380

Mehr Details

Als im Mai 1945 in Berlin-Karlshorst die Urkunden zur bedingungslosen Kapitulation des faschistischen Deutschland unterzeichnet worden waren, trat an die Stelle des nationalsozialistischen Terrorregimes eine von den Siegermächten getragene Vier-Mächte-Verwaltung für Deutschland in seinen neuen Grenzen. Im stark zerstörten Land war die Ausgangssituation für den Wiederaufbau der Wirtschaft höchst unterschiedlich. Neben den erheblichen Kriegszerstörungen behinderten in Ostdeutschland die sehr umfangreichen Reparationsleistungen ebenso wie die Zerstörung der Wirtschaftseinheit und die ausbleibenden Importe den wirtschaftlichen Wiederaufbau. Hinzu kam die Belastung durch die notwendigen Aufwendungen zur Integration von mehr als vier Millionen Flüchtlingen und Umgesiedelten aus den früheren deutschen Ostgebieten. Staatliche und kommunale Strukturen konnten nur mit Billigung der Sowjetischen Militäradministration in Deutschland (SMAD) aufgebaut werden.
Der vorliegende Band beschreibt kenntnisreich alle wesentlichen Zusammenhänge der schwierigen Ausgangssituation im Osten Deutschlands 1945 ebenso wie die sich entwickelnden Machtverhältnisse in den Jahren bis zur "Doppelten Staatsgründung" 1949.

20.00€Preis:
Loading Aktualisieren
 
LoadingUpdating...